Osteopathie


Was ist Osteopathie?

Lieber Interessent,

Vereine, die es sich ursprünglich zur Aufgabe gemacht haben zu verhindern, dass unverhältnismäßige Darstellungen im Netzt erscheinen, verdienen in letzter Zeit gerne damit Geld uns abzumahnen wenn wir Osteopathen im Internet darüber erzählen, wie wir arbeiten und bei welchen Beschwerden es für Sie Sinn macht, eine Osteopathiepraxis aufzusuchen.
Deshalb kann und darf ich hier nicht auflisten, was die Osteopathie bewirkt. Bitte informieren Sie sich im Netz beim Verband der Osteopathen Deutschland (VOD), dem ich angehöre oder rufen Sie mich an oder schreiben mir eine email.

Andrew Taylor Still, der Begründer wählte den Namen Osteopathie für: Osteo = Knochen und Patheia gr. = Gleichgewicht. Also, den Knochen wieder ins Gleichgewicht bringen.

Ich nenne unsere Arbeit „Medizin mit den Händen“

So wie ein Blinder erlernt die Breuel-Schrift mit den Fingerkuppen zu ertasten so lernen wir, Gewebe zu erspüren. Das ist die Basis.

Dazu kommt eine gute Ausbildung der Anatomie ,Physiologie und Pathologie des Menschen. Das sind unsere Handwerkszeuge.

Sutherland, ein Schüler von Still spricht von „horchenden“, „fühlenden“ und „sprechenden“ Händen.

Die Osteopathie ist also ein sehr sanfte Therapie, die den ganzen Körper mit einbezieht.